Januar 2015

Hallo nochmals nach Deutschland.

Sicher habt ihr euch gewundert dass ich im Moment keine neuen Berichte schreibe über das Tierheim in Köycegiz und natürlich gibt es dafür einen Grund.

Ich lebe mit meinen 7 Hunden und 10 Katzen in einem kleinen Dorf in den Bergen, 12 km oberhalb von Köycegiz.
Im Winter kann es hier, wie letzte Woche, sogar schneien und es ist um einiges kälter als unten in der Ebene.
Deshalb kann ich während der Winterzeit nur stundenweise weg.
Sobald es etwas wärmer wird werde ich aber wieder einsatzbereit sein und euch mit Nachrichten auf dem Laufenden halten.

Zwei gute Nachrichten kann ich euch jedoch auch so mitteilen, sofern ihr sie nicht schon selber gelesen habt.

Eine sehr nette Dame spendete dem Tierheim einen Wäschetrockner damit bei lange anhaltendem Regen die Tücher für die Hundeschlafplätze schnell trocken werden und die Tiere nicht auf den blanken Brettern schlafen müssen.

Zudem spendete ein Ehepaar 1000 TL damit Elvis endlich einen Zwinger bekommt wo er nicht mehr angebunden sein muss.

Auch unsere Hunde freuen sich natürlich wenn ihr ab und zu ein paar Euros übrig habt für sie. Manchmal wird leider auch bei uns das Futter knapp und dann sind wir froh über jede kleine Spende die uns erlaubt ein paar Säcke Futter zu kaufen.

Herzliche Grüsse,
eure Doris Sch.

 

November 2014

Guten Morgen nach Deutschland. Wie ihr wahrscheinlich schon auf unserer Homepage gesehen habt, bekamen wir in letzter Minute ganz wunderbare Hilfe. Man könnte fast sagen: Die Tiere, und wir natürlich auch, erhielten ein grosses Weihnachtsgeschenk. Ihr wisst ja dass bei unseren Häusern im Tierheim die Wände nur zur Hälfte hochgemauert waren und das ist im Winter ein grosses Problem. Eine sehr nette türkische Dame unterstütz uns ganz grosszügig damit dieses Problem zukünftig nicht mehr besteht. Sie liess Material liefern, plus die Arbeiter dazu, die die Wände nun hochmauern. Dazu kamen 20 tolle Hundehütten, Wassereimer aus Aluminium und ein ganzer Ballen Fliesstoff. Dieser Stoff ist wunderbar warm für die Schlafplätze. Zudem trocknet er ganz schnell nach der Wäsche und das ist im Winter sehr praktisch. Soeben erhielt ich auch noch die Nachricht dass heute die Presse im Tierheim sein wird. Dadurch lernen die Leute uns und unsere Arbeit kennen und vielleicht melden sich ja anschliessend noch ein paar freiwillige Helfer...... Man darf die Hoffnung einfach nie aufgeben! Auch euch allen ein grosses Dankeschön dass ihr Daniela so toll unterstützt habt mit Spenden für den Christkindlemarkt, die ja schlussendlich wiederum den Vierbeinern zu Gute kommen. In diesem Sinne wünsche ich euch eine wunderschöne und nicht zu stressige Adventszeit, eure Doris Sch.


 

18.9.14

Hallo ihr Lieben.

Letzte Woche traf ich mich mit Hildi, um im Tierheim die ersten zwei Schlafplätze für Hunde in den Boxen, zu bauen. Wie ihr auf den Fotos sehen könnt ist uns das, natürlich mit Hilfe einiger Vierbeiner, auch gelungen.

Eine Notlösung gab es zwar schon, Bausteine und darauf die losen Bretter. Das ist jedoch, für die doch meistens grossen Hunde, nicht stabil genug. Auch hygienisch keine gute Lösung denn in den Bausteinen bleibt, trotz reinigen, immer einiges hängen.

Deshalb besorgte ich mir "Füsse" aus Kunststoff die wir, nach dem wir erst die Bretter zusammenschraubten, darunter befestigten. Funktioniert wunderbar und die Hunde haben einen trockenen und stabilen Schlafplatz. Bretter sind ja zum Glück genügend vorhanden.

Leider müssen wir, und das ist das Problem, die "Füsse" aus der eigenen Tasche bezahlen. Für 28 weitere Schlafplätze sind das 280 TL. (10 TL = 3.50 Euro pro Schlafplatz) Alleine schaffe ich aber diese Finanzierung nicht und deshalb "schreie" ich wieder mal laut um Hilfe. Es wäre echt schön wenn ich diese Schlafplätze noch vor dem Winter fertig bauen könnte und vielleicht möchte ja der Eine oder Andere von euch eine Kleinigkeit dazu beisteuern. Ich wäre wirklich sehr froh darüber und unsere Hunde natürlich auch.

In diesem Sinne grüsse ich euch ganz herzlich und wünsche euch eine gute Woche,

eure Doris

 

 

 

26.8.14

Merhaba aus der der Türkei, auch letzten Sonntag war ich wieder im Tierheim und es gibt sogar ein paar gute Neuigkeiten.
 
Die Gemeindearbeiter waren einige Tage da, haben bei einem der 3 kleineren Häuser die Seitenwände geschlossen, Zaun gezogen und unseren Haupteingang gesichert.
Es ist nun ein doppelter Eingang. Die Hunde können nicht mehr wegrennen und wir sogar mit den Autos reinfahren.
Das geschlossene Haus wird das Mütter-Baby Haus. Leider fehlen uns im Moment wieder mal die Mittel um weiter zu bauen denn die Fliesen sind "unsere Sache" und müssen von uns finanziert werden.Emoji
Wenn ihr uns also etwas helfen möchtet damit unsere Kleinsten im Winter sicher und einigermassen warm untergebracht sind...... jede, noch so kleine Spende, hilft uns weiter.
Das billigste Angebot pro Quadratmeter ist 10 TL und wir brauchen ungefähr 50.
(Kosten ca. 180 Euro)




Wir sind auch sehr aktiv und dürfen neuerdings im Garten des Kulturzentrums in Köycegiz einen Tisch aufstellen und unsere Secondhand Sachen verkaufen.



Dann möchte ich euch auch mal zwei unserer grösseren Hunde vorstellen.
 
Jackson, er wurde wie so viele, einfach beim Tierheim ausgesetzt. Einige Zeit ging es ihm sehr schlecht, er konnte nicht mehr laufen und wir rechneten mit dem Schlimmsten.
Aber er war stark, wollte leben und inzwischen geht es ihm wieder gut.
Vielleicht mag jemand seine Patenschaft übernehmen??



Und unsere Lindsey. Sie ist etwas behindert, hat ein verkrüppeltes Vorderbein aber ansonsten  ist sie absolut fit und inzwischen Mami von 5 Puppies. (Zwei davon konnten bis jetzt vermittelt werden)
Damit das nicht wieder "passiert" wollen wir sie sobald als möglich kastrieren lassen.
Möchte das vielleicht jemand von euch übernehmen?? Die Kosten sind ca. 30 € pro Hund.

Welpen von Lindsey

Und so sieht es aus wenn wir am Abend nach Hause gehen.
Sie sitzen und warten...........



Ich wünsche euch eine schöne Woche und hoffe ihr nehmt mir die "Bettlerei" nicht übel. Aber ich mache es für "unsere" Tiere denn die sind mir inzwischen wirklich ans Herz gewachsen.
 
Liebe Grüsse von eurer
Doris Sch.
 

 

Neuigkeiten am 28.7.14 von Doris Sch.

Hallo ihr Lieben,
 
wie ihr bereits in Danielas Bericht über das Tierheim in Köycegiz lesen konntet, arbeite ich dort jeweils einen Tag in der Woche.
Ich bin sehr dankbar, dass sie sich bereit erklärt hat, uns so weit es möglich ist, ebenfalls ein wenig zu unterstützen.
Wie überall in diesen Tierheimen fehlt es auch bei uns an allen Ecken und Enden. Vor allem für die medizinische Versorgung ist so gut wie kein Geld vorhanden und die Rechnung bei der Tierärztin Gülbin wird immer grösser.
Momentan sind sehr viele Tiere krank und es ist schlimm mit anzusehen wie elendig manche sterben müssen. Manche Hunde verkriechen sich auch im Wald und wir finden sie erst wenn sie bereits tot sind.
 
Mit Aktionen, wie nächsten Samstag einem Bootsausflug, oder dem Verkauf von Secondhand Artikeln, versuchen wir natürlich auch selber Geld zu sammeln. Es gibt auch Menschen die spontan einen Sack Futter vorbei bringen oder wie meine Kollegin und ich, jeden Monat eine Kastration bezahlen.
Das alles reicht natürlich noch lange nicht und deshalb möchte ich euch herzlich bitten, sofern es euch möglich ist, uns ebenfalls ein wenig zu helfen.
Ich versuche auch euch immer mal wieder zu berichten was ich so erlebe wenn ich im "Einsatz" bin.
Oder falls mal jemand hier in der Gegend Urlaub macht, meldet euch und kommt vorbei. Wir und auch die Tiere, freuen uns immer über Besuch.
 
Eine gute Woche und liebe Grüsse
Doris Sch.

 

Neuigkeiten vom 3.8. von Doris Sch.


Guten Morgen,
 
gestern war wieder mein wöchentlicher "Arbeitseinsatz" im Köycegiz-Tierheim.
Es war ein langer und wie immer sehr strenger Tag aber jedes Mal fahre ich abends mit einem guten und zufriedenem Gefühl nach Hause.
Zufrieden, dass alle Boxen sauber sind, alle Fressnäpfe gefüllt werden konnten, die schmutzigen Tücher aus den Baby- und Mütterunterbringungen gewaschen sind und
natürlich ganz besonders auch um Zeit gehabt zu haben für die kranken Tiere, usw. usw.
 
 
Das ist "meine" kleine Piccolina. Letzte Woche lief sie mir noch den ganzen Tag hinterher, aber gestern ging es ihr gar nicht gut. Ich hoffe so sehr dass sie es schafft und ich nächste Woche nicht nur das leere Körbchen antreffe.


 
Ich weiss dass wir nicht alle Tiere retten können, aber trotzdem leidet man mit jedem Einzelnen mit und ist sehr traurig wenn sie es nicht schaffen.
 
Deshalb brauchen wir soooo dringend Hilfe damit sie ausreichend medizinisch versorgt werden können und die nötigen Grundimpfungen erhalten.
 
Ich wünsche euch allen eine gute Woche und bis zum nächsten Mal.
Eure Doris Sch.

 

RSS
 
 
Powered by Phoca Gallery

Zuhause gesucht

  • Niki
    Niki Niki, Rüde, ist ca. im Februar 2012 geboren und ist geimpft.Niki wurde an der Tierstation angebunden aufgefunden.Er ist ein aufgeweckter an allen Dingen interessierter Hund. Sein Charakter ist freundlich. Sein…
Facebook Image

Spenden mit PayPal